Datenschutzerklärung

Datenschutz

Gemäß Artikel 13 Abs. 1 und 2 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden Sie an dieser Stelle darüber informiert, welche Daten wir von Ihnen bei der Nutzung unserer Internetdienste erheben und verarbeiten.

 

1.   Datenverarbeitende Stelle

Amt Seenlandschaft Waren
Amtsvorsteher
Enrico Malow
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Telefon: 03991 6280
E-Mail:

 

2.   Datenschutzbeauftragter

Gemeinsame Datenschutzbeauftragte

Zweckverband Elektronische Verwaltung

in Mecklenburg-Vorpommern (eGo-MV)

Eckdrift 103
19061 Schwerin
Telefon: +49 (0)385 / 773347-51

E-Mail: 

 

3.   Protokollierung der Nutzung unserer Internetseiten

Unsere Internetseiten dienen der allgemeinen Information.

Bei jedem Zugriff auf das Internetangebot und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet.

Server-Logs werden aus Sicherheitsgründen für 48 Stunden vorgehalten (anschließend gelöscht) und beinhalten folgende Daten:

Server-Logs werden nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt und nur geprüft, wenn Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung vorliegt.

Die Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke verarbeitet und ausgewertet. Die geführte Zugriffsstatistik lässt keine Rückschlüsse auf personenbezogene Daten zu.

Beim Aufruf einzelner Seiten werden sog. temporäre Cookies verwendet, um die Webseite benutzerfreundlich und effektiver zu machen. Diese Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und verfallen nach Ablauf der Sitzung. Sie haben in der Regel eine Lebensdauer von maximal 24 Stunden und werden nicht zur Identifizierung von Besuchern genutzt.

IP-Adressen werden vom System standardmäßig nicht gespeichert (Ausnahme: Server-Logs - siehe oben)

Java-Applets und Active-X-Controls werden nicht eingesetzt.

 

4.   Kommunikation per E-Mail

Die Kommunikation mit den Beschäftigten des Amtes Seenlandschaft Waren über das Kontaktformular erfolgt freiwillig nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO und ist nicht rechtsverbindlich. Zur Einreichung von Anträgen, Unterlagen oder Willenserklärungen bitten wir Sie daher persönlich bei uns zu erscheinen oder den Postweg zu nutzen.

Wenn Sie das Kontaktformular nutzen, werden die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Die persönlichen Daten werden nicht in unseren elektronischen Datenbestand aufgenommen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Beachten Sie bitte, dass die Datenübermittlung über das Kontaktformular unverschlüsselt erfolgt - wir können daher nicht ausschließen, dass die Daten während der elektronischen Übertragung an uns von Dritten gelesen oder verändert werden können. Für vertrauliche Nachrichten nutzen Sie bitte den herkömmlichen Postweg.

 

5.   Annahme signierter elektronischer Post

Aus technischen und organisatorischen Gründen können wir derzeit noch keine elektronischen Signaturen auf Echtheit und Gültigkeit prüfen. Sie können daher Dokumente, die einem Schriftformerfordernis unterliegen (d.h. eine persönliche Unterschrift erfordern), nicht in elektrischer Form übersenden. Wir bitten in diesen Fällen auf die papiergebundene Kommunikation per Briefpost auszuweichen.

 

6.   Nutzung des Kontaktformulars

Die Nutzung unseres Kontaktformulars ist freiwillig nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO. Die Kommunikation über das Kontaktformular wird automatisch nach dem Stand der Technik verschlüsselt.

 

7.   Allgemeiner Hinweis zur Datenverarbeitung

Im Rahmen unserer Aufgabenerfüllung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke, die sich aus einer Rechtsnorm ergeben und zu denen wir verpflichtet oder berechtigt sind auf Grund einer Rechtsnorm. Darüber hinaus können wir personenbezogene Daten aufgrund einer von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärung verarbeiten.

Wir sind in bestimmten Fällen gesetzlich berechtigt bzw. verpflichtet, personenbezogene Daten an Dritte zu übermitteln (z.B. an andere Behörden, in Einzelfällen auch an Privatpersonen). Eine Übermittlung kann aufgrund gesetzlicher Übermittlungsbefugnisse oder aufgrund einer Einwilligung erfolgen.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange sie zur Aufgabenerfüllung erforderlich sind. Danach werden die Daten innerhalb einer angemessenen Frist und unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht bzw. vernichtet. Eine längere Speicherung ist für Archivzwecke zulässig.

Das Amt Seenlandschaft setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. Die Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

 

8.   Rechte der Betroffenen bei der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Verarbeitung von Daten zu Ihrer Person haben Sie nach Art. 15 ff. DSGVO jederzeit die folgenden Rechte:

Soweit die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sofern Sie die genannten Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die oben Ziffer 1 angegebenen Kontaktdaten.

 

9.   Beschwerderecht

Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern zu erheben:

Postanschrift: Schloss Schwerin

Lennéstraße 1

19053 Schwerin

Telefon: 0385 / 59494-0

E-Mail:

Homepage: www.datenschutz-mv.de.